ALS SIE ERWACHTE, FEHLTE DIE WOLKE

Collage_Performance_Débat all around Irmtraud Morgner

10.11
Sonntag
14:00 - 16:00 Uhr
Eintritt frei

Zur Veranstaltung auf Facebook

MIT Sidonie Néhémy, Ria ÜbÜ & Team Ent_Rüstet

Text Programmheft:

Sehen wir mal vom WASSER ab, sind LIEBE & ARBEIT bzw. ihre Gegenpole Hass & keine_ökonomischen_Lebensbedingungen die zentralen Determinanten menschlicher Existenz.

Sie entscheiden über unsere Verortung:

Bleiben_Gehen_Fliehen_Suchen_Neu_Bleiben.

Irmtraud Morgner (1933 -1990) aus Chemnitz Hilbersdorf konzentrierte sich in ihrem schriftstellerischen Schaffen genau darauf, d.h. auf Entwürfe wahrhaften Menschseins, das seine Quellen im Sozialismus und gleichberechtigten Lieben der dichtenden Frauen des Mittelalters (les trobairitz) sucht und zugleich eine Weiterentwicklung dieser Gesellschaftsentwürfe energisch betreibt. Referenzen, die die utopischen Projektionen der zweiten Frauenbewegung kennzeichnen.

Vorgestellt. Geguckt. Gefragt. Hat das was für uns …. Das wollen wir im November.

Veranstaltet von

In Kooperation mit

Initiiert und begleitet durch

Das Festival wird gefördert von