Bildrechte: Fabian Thüroff

AUFSTAND DER UTOPIEN

Eröffnung oder war´s das jetzt?

06.11
Mittwoch

ERÖFFNUNGSREDE Prof. Dr. Richard Saage (Utopieforscher)

 

Selbst die Zukunft war mal besser. Jetzt droht die Apokalypse, die Spaltung der Gesellschaft, die Klimakatastrophe, der totale Arbeitsverlust durch die Digitalisierung.

Ist das die einzige Perspektive für unsere Kinder?

Wir wollen Zukunftserzählungen entfesseln, lassen sie aufeinander los, bringen Utopien zum Tanzen. Die Eröffnungsveranstaltung wird die verschiedenen utopischen Zwischenräume des Festivals vorstellen, die es zu entdecken und gestalten gilt. Solide Schwärmerinnen, qualifizierte Träumer und realistische Fantasten werden entlang zentraler Zukunftsfragen zugeschalten. Kommen Sie vorbei! Zukunft zum Selbermachen!

 

Eine Kooperation im Rahmen des Programms neue unentd_ckte narrative und dem Chemnitz Open Space der Kunstsammlungen Chemnitz.

Veranstaltet von

In Kooperation mit

Initiiert und begleitet durch

Das Festival wird gefördert von